Gründonnerstag

Der Wortteil «Grün» kommt von «greinen». Es bedeutet «weinen», «gränne». Jesus weiss, dass er Abschied nehmen muss. Er wird bald sterben.

Um seine bleibende Liebe und Nähe auszudrücken, wäscht er seinen Freunden die Füsse. Und er nimmt Brot und Wein und teilt sie aus.

In diesen und vielen weiteren kleinen Zeichen ist Jesus auch heute gegenwärtig. In Zeichen der Liebe, des Teilens, in den Tränen, in der Sehnsucht.

«Seid gewiss: Ich bin bei euch alle Tage bis zum Ende der Welt.»

Jesus im Matthäusevangelium, Kap. 28, Vers 20