In einer der Freiwilligengruppen, die ich als Heimseelsorgerin begleiten darf, hatten wir folgende Idee: Weil wir zu viele waren, um uns treffen zu können, haben wir im Februar einen Kettenbrief lanciert. Ich habe einen Briefumschlag mit einer Adressliste, 17 Briefmarken und 17 unbeschriebenen Karten losgeschickt. Drei Monate später war der Umschlag zurück in meinem Fächli. Jede Karte war von einem Gruppenmitglied beschrieben und gestaltet worden. Bald werden sie nun alle ein vollständiges Kartenset mit allen 17 Grussbotschaften im Briefkasten finden.

Die Idee dahinter war, dass so in begrenzter Form ein Austausch unter den Gruppenmitgliedern möglich wurde und nicht immer nur sie von mir Infos zur aktuellen Situation erhalten. Das Ergebnis war für mich überwältigend.

Deshalb dachte ich, ich könnte in einem Mut-Wort mal Austausch über Gruppen- und Pfarreigrenzen hinweg anregen. Deshalb meine Frage: Wer hätte Lust auf einen kleinen Bildertausch? Ich habe zwar schon immer gerne fotografiert, aber in den letzten Monaten hatte ich mehr Zeit, um Details bewusster wahrzunehmen und nach Lust und Laune auch festzuhalten. Die kleine gesprayte Giraffe im Bild habe ich am Luzerner Bundesplatz entdeckt und freue mich seither jedes Mal, wenn ich an ihr vorbeikomme. Welche Schnappschüsse habt ihr in letzter Zeit geknipst? Schickt mir bis zum 23. Mai euer Bild mit einem kurzen Kommentar, wo es entstanden ist und mit eurem Namen (plus wenn ihr mögt, eure Pfarreizugehörigkeit): christa.gruenenfelder@kathrontal.ch oder Pfarrei St. Maria Ebikon, Christa Grünenfelder, Dorfstrasse 11, 6030 Ebikon.

Diejenigen, die ein Bild einschicken, kriegen nach Ablauf der Frist auch alle anderen eingeschickten Bilder zugestellt. Dies bedeutet auch, dass alle Einsender*innen damit einverstanden sind, dass ihr Bild zu diesem Zweck verwendet wird.

Text und Foto: Christa Grünenfelder