Buchrain Perlen
Ebikon
Root

Geschichte

Die erste Kapelle wurde durch den Ammann Anton Kost um 1579 erbaut, und vom Weihbischof von Konstanz am 15 Mai 1584 „mit dem Altare“geweiht. Als Patrone wählte man die Heiligen Maria, Apostel Thomas, Antonius und Eulogius und Barbara. Reliquien von St Urs, Gebhard und Christina wurden im Altar eingeschlossen.

Die alte Kapelle wurde 1646 abgerissen und neu erstellt, 1647 eingesegnet und 1654 durch den Propst Jost Knab mit Erlaubnis des Konstanzer Bischofs am 26. Juli konsekriert.
1785, am 18. September errichtete man den Kreuzweg in der Kapelle, der vom Kapuzinerguardian Konstantin von Luzern mit Erlaubnis des Nuntius Vinci geweiht und mit dem Stationenablass versehen wurde. Die Kapelle Honau erfuhr verschiedene umfassende Renovationen, so 1836, 1888 und 1930, bei denen Ausstattung und Farbgebung des Innenraumes und der Altäre verändert wurden.
1999 wurde die Kapelle Honau erneut gründlich renoviert.

Vertiefte Informationen entnehmen Sie bitte unserer Chronik, erstellt 2012 von Alois Rettig

Standort